103 Jahre alt und 103 Jahre Mitglied im TSV 03

Einen besonderen Geburtstag feierte Walter Brandes aus Sievershausen. Er feierte seinen 103. Geburtstag (17.06.) und lud dazu in seinen Garten zu einer gemütlichen Feier bei bestem Wetter ein. Es war für den gebürtigen Sievershäuser aber nicht nur ein besonderer Geburtstag, weil er die Einhundert überschritten hat. Nein, Walter Brandes ist seit einer Geburt Mitglied im TSV 03 Sievershausen und feierte mithin auch seine Mitgliedschaft über 103 Jahre in seinem Heimatverein. Schon anlässlich seines 100. Geburtstages äußerte Brandes sein persönliches Ziel, mindestens 103 Jahre alt zu werden.

Gesagt, getan und so ließ der rüstige Sportler aus Leidenschaft den Vorstand des TSV 03 mit Bianca Schäffer, Sabine Grüneberg und Annegret Schäffer, weitere Sievershäuser Vereine, Pastor Thorsten Leißer, Sievershausens Ortsbürgermeister Armin Hapke, der Grüße von Lehrtes Bürgermeister Frank Prüße und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil übermittelte, und viele weitere Gäste bitten.

Aus Hannover war das Vorstandsmitglied des Regionssportbundes Hannover, Dagmar Ernst, angereist. Sie überbrachte eine Urkunde und eine Ehrennadel. Vermutlich ist Brandes deutschlandweit das Vereinsmitglied mit der längsten Zugehörigkeit zu einem Sportverein, mindestens aber in Niedersachsen.

Noch lange wurde über die sportliche Karriere des Sievershäusers gesprochen und gestaunt, der sich noch mit 90 Jahren ein E-Bike gekauft hat, wie er mit Stolz berichtete.

Als sein Vater Ernst Brandes, übrigens ein Mitbegründer des TSV, seinen Sohn Walter gleich nach der Geburt im TSV 03 Sievershausen anmeldete, da war ihm sicherlich nicht klar, welche sportliche Karriere er seinem Sohn in die Wiege gelegt hatte.

Schon in frühester Kindheit ging er zum Turnen. Die Leichtathletik war ebenso eine große Leidenschaft von ihm. Geschwommen wurde in der Fuhse bei Abbensen. Später erweiterte er seinen sportlichen Horizont um den Fußball und den Feldhandball, den sicherlich nur noch die Älteren kennen.

Seine Sportbegeisterung war so groß, dass er 1936 als Zuschauer zu den Olympischen Spielen nach Berlin fuhr. Er fuhr aber nicht mit der Bahn oder dem Auto nach Berlin, nein, sein Fortbewegungsmittel war das Fahrrad.

Die Stimmung bei den Olympischen Spielen muss ihn so beeindruckt haben, dass er in der Folge ständiger und erfolgreicher Teilnehmer an vielen Wettkämpfen bei Kreis- und Bezirksturnfesten war. Und auch auf Landes- und Deutschen Turnfesten war er regelmäßig zu finden und genoss die tolle Gemeinschaft unter Sportlern.

Seine sportliche Begeisterung wollte er auch an andere weitergeben. So war er lange Zeit Übungsleiter für Turnen bei den Mädchen, Jungen, Frauen und Männern. Dabei immer an seiner Seite seine Ehefrau (Hilde). Bis in das hohe Alter von 90 Jahren war er immer noch bei den Freitagsturnern aktiv und auch heute noch führt er fast täglich in seinen heimischen Gefilden gymnastische Übungen aus. Und wenn man mal einen Spaziergang durch Sievershausen unternimmt, so ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dabei auf Walter Brandes mit seiner Tochter Meike zu treffen.

Seine Leistungen um den Sport wurden natürlich auch gewürdigt: Am 23.06.1978 bekam er die Silberne Ehrennadel vom Landessportbund Niedersachsen, am 19.12.1983 wurde er zum Ehrenturnwart im TSV ernannt und am 10.01.1986 erfolgte die Ernennung zum Ehrenmitglied im TSV 03 Sievershausen.

Die Vorstandsmitglieder des TSV 03 Sievershausen äußerten abschließend großen Stolz und eine gehörige Portion Respekt. Stolz, weil diese unglaubliche Lebensleitung in seinem geliebten TSV 03 Sievershausen stattfindet und Respekt, weil es alle Wertschätzung verdient, in einem so hohem Alter noch fit und seinem Sportverein verbunden zu sein.

TSV Termine

23 Mär 2024 14:00 -  TSV Kniffelturnier
05 Apr 2024 17:45 - 19:00 Filmabend Festumzüge SOS
05 Apr 2024 19:00 -  Jahreshauptversammlung des TSV 03
21 Apr 2024 10:00 -  Boulen
25 Mai 2024 08:45 -  Radtour zur historischen Schulstunde
15 Jun 2024 09:00 -  Führung St.-Martins-Kirche mit vorherigem Frühstück

TSV Impressionen