• 103% TSV!

    103% TSV!

    Der TSV ist unser Verein! Ihr habt die Gelegenheit, mit der neuen Kollektion auch Farbe zu bekennen :-)
    Weiterlesen
  • 1

TSVer brachten Würfel und Skatkarten zum Glühen

Volle Konzentration verbunden mit Spannung, Spielwitz und Taktik herrschte beim diesjährigen Skat- und Kniffelturnier des TSV 03 Sievershausen im Vereinsheim am Schmiedeweg. Die Sportheimtische mussten dabei ordentlich was aushalten. Die Skatspieler vertrauten auf die Belastbarkeit ihrer Finger, wenn sie mit Schwung und lautem Aufschlag der Gelenkknochen unmissverständlich zum Ausdruck bringen wollten, dass dieser Stich ihrer war. Deshalb heißt es ja auch „Skat kloppen“!

In der ausschließlichen Männerrunde waren zudem ständig Floskeln zu hören, so dass sich das legendäre Phrasenschwein, wenn eins vorhanden gewesen wäre, über reichlich „Futter“ gefreut hätte. Skat-Plattitüden wie „Beim Grand spielt man Ässe, sonst hält man die Fresse!“ oder „Hat sich schon mal einer totgemischt!“ oder „Am Ende kackt die Ente!“ durften natürlich auch im Sportheim nicht fehlen. Gespielt wurde mit jeweils zwei Serien mit je 24 Spielen nach den deutschen Skatregeln. Die Tischzusammenstellung wurde hierbei vor jeder Serie ausgelost

An weiteren Tischen waren die Würfelartisten, überwiegend Damen, beim Kniffeln beschäftigt und brachten die Würfel zum Glühen. Hier ging es etwas leiser zu, denn Sven Heise hatte wohlweislich zur Reduzierung der Lautstärke für jeden Teilnehmer ein Mousepad mit den jeweiligen Namen bedruckt und diese als Dämpfung für die Würfelaufschläge umfunktioniert. Dennoch waren die Kniffler sehr engagiert bei der Sache und schafften schließlich sechs spannende Durchgänger in immer wieder wechselnder Zusammensetzung.

Schließlich waren alle Spiele gespielt und die frohe Runde wartete gespannt auf die Bekanntgabe der Ergebnisse, denn es waren ja Fleischpreise ausgelobt und für jeden Spieler ein Gewinn vorhanden.

Den Sieg bei den Kniffel-Spielern sicherte sich Annegret Schäffer mit 1756 Punkten vor Elly Hoppenworth (1692) und Annemarie Gebhardt (1681). Beim Skat siegte der Vorjahreszweite. Jörg Schwieger sicherte sich mit 1492 Punkten den ersten Platz vor Dieter Steffenhagen mit 1311 Punkten und Horst Festerling mit 1077 Punkten.

Allen Teilnehmern hat es einen riesigen Spaß gemacht und eine weitere Wiederholung gilt als sicher.

Wir über uns

 

Das aktuelle Programm:
 Ansprechpartner

TSV Termine

Keine Termine

TSV Impressionen