• 1

Sievershäuser Altgediente sind die besten Boßler

So knapp war das Ergebnis beim jährlichen Boßeln der Aktiven Oldies des TSV 03 Sievershausen noch nie. Doch der Reihe nach: Zunächst zog die Kolonne mit 25 TSVern bei bestem Boßel-Wetter vom Sportheim am Schmiedeweg in Richtung der Sievershäuser Feldmark. Am Startpunkt angekommen wurden die Mitspieler in vier Teams aufgeteilt. Die Mannschaftsnamen orientieren sich immer an dem fortgeschrittenen Alter der TSV-Oldies. So boßelten in diesem Jahr die TSV-Veteranen, die Blau-Weißen Rentner, die Schmiedeweg-Greise und die Sievershäuser Altgedienten gegeneinander.

Für gute Stimmung sorgten die wärmenden und auch gekühlten Getränke aus den Vorratsbehältern, die im Bollerwagen, der von den Freunden der ostfriesischen Nationalsportart vorsichtig über Stock und Stein gezogen wurden, gelagert waren.

Es ging über befestigte und auch unbefestigte Wege rund um Sievershausen zurück in Richtung des Sportheims. Schon schnell wurde über die richtige Wurftechnik gefachsimpelt. Jubel über einen tollen Wurf wechselte sich mit leichter Kritik wie „Du musst den Weg lesen“ ab, wenn die Kugel schon nach wenigen Metern in einen Graben oder einem Acker „abbog“. Und weiter ging's, natürlich nicht ohne eine Belohnung für eine gute Aktion aus dem mitgeführten Bollerwagen. In diesem Jahr mussten besondere Hindernisse überwunden werden. Die Route war teilweise identisch mit der Strecke eines gleichzeitig stattfindenden Pferde-Orientierungsritts. Boßler und Reiter harmonisierten zwar gut miteinander, jedoch trugen die Pferde durch besondere „Einlagen“ regelmäßig dazu bei, dass die Kugeln wiederholt ihrer Schnelligkeit beraubt wurden. Nur gut, dass genügend Handtücher mitgenommen wurden.

Nach rund drei Stunden erreichten die TSV Oldies bestens gelaunt das Sportheim am Schmiedeweg. Hier wartete ein leckeres Grünkohlessen auf die ausgehungerten Sportler.

TSV Vorsitzender Jörg Schwieger nahm dann die Siegerehrung vor. Schon auf der Strecke hatten die Teilnehmer das Gefühl, dass es sehr knapp werden würde. Und tatsächlich trennte die ersten drei Teams nur jeweils ein Wurf. Mit 64 Würfen wurde das Team der Sievershäuser Altgedienten unter großem Jubel mit den Spielern Erika Hücker, Heinrich von Echte, Heidi Gegenbauer, Ernst Rust und Walter Behrens als Gewinner ausgerufen. Den zweiten Platz erreichten die TSV-Veteranen mit 65 Würfen, gefolgt von den Blau-Weißen Rentnern mit 66 Würfen. Etwas abgeschlagen wurden die Schmiedweg-Greise mit 70 Würfen Vierter. Traurig war aber keiner, dafür hatte das Boßeln zu viel Spaß gemacht. Eine Wiederholung im nächsten Jahr wurde unverzüglich beschlossen.

Wir über uns

 

Das aktuelle Programm:
 Ansprechpartner

TSV Termine

08 Dez 2017 18:00 -  Offener Adventskalender & Weihnachtsfeier
05 Jan 2018 19:30 -  Brummerbühne - Ausverkauft
06 Jan 2018 19:30 -  Brummerbühne - Ausverkauft
07 Jan 2018 16:00 -  Brummerbühne - Ausverkauft

TSV Impressionen