• Karate

Shorinjiryu Kenkokan Karatedoist ein Stil, der mehr ist, als bloße Technik und seine Wurzeln in den alten japanischen Lehren hat. Der Stil wurde entwickelt von Kaiso Masayoshi Kori Hisataka(1907-1988), 10. Dan, und beinhaltet neben dem okinawianischen Karatedo auch Judo- und Waffen-Techniken (Bo, Bokken, Sai). Der Stil wird heute weltweit durch seinen Sohn Hanshi Masayuki Kukan Hisataka, 9. Dan, geleitet. In Deutschland wird der Stil durch Shihan Olaf Lotze, 6. Dan, in Hannover vertreten

Im TSV 03 wurde das Training durch Uwe Anders, Schüler von Olaf Lotze-Leoni, 6. Dan, geleitet. Eng verbunden mit Shorinjiryu Kenkokan Karatedo ist auch das Wettkampfsystem Koshiki Karatedo, dass Zweikämpfe mit Kontakt gestattet.

Das regelmäßige Trainieren einer Kampfkunst fördert die Gesundheit, Körperbeherrschung, Selbstbewußtsein und schärft die Sinne für das Wesentliche.

Seit dem 01.07.2018 hat das Dojo in Sievershausen seine Tore nach 20 Jahren geschlossen. Liebhaber des Shorinjiryu Kenkokan Karatedo finden in Hannover im Shindo Dojo Hannover einen Platz, diese tolle Kampfkunst zu erleben.

Erfolg bei Kenkokan Cup 2012

Kenkokan Cup 2012Am Wochenende fand der Kenkokan Cup 2012 für Kinder und Jugendliche statt. Hier wird die Tradition des Shorinjiryu Kenkokan Karatedo in einer familiären Atmossphäre gepflegt. Dabei konnten die Schüler aus dem Shosonkai-Dojo auch Erfolge aufweisen und zeigen, wie sie die antrainierten Techniken  unter Wettkampfbedingungen anwenden und mit ihren natürlichen Waffen wie Fäuste und Füsse umgehen können. 

In der Kategorie Kata gewann Tim Christophersen und Kevin Sandhack den 1. Platz, Moritz Daniel und Nick Christophersen den 2.  und Finn Glitza den 3. Platz in ihrer Altersgruppe. In der Kategorie Shiai (Kontaktkampf) erreichte Tim Christophersen den 1., Moritz Daniel den 2. und Kevin Sandhack den 3. Platz.Kenkokan Cup 2012

Herzlichen Glückwunsch :-)

Das Dojo ist geschlossen

Keine Termine

Karate Impressionen