2. Spieltag Wettmar - TSV 4:2

 

Nach dem berauschenden Auftaktsieg gegen Burgewdel (9:1) fuhren wir zum Aufsteiger nach Wettmar, die ihr Auftaktspiel ebenfalls gewannen (3:1 gegen Aligse).

 

Coach Marcus Kallmeyer versuchte uns auf das Spiel einzustimmen und forderte nach dem ersten Sieg ,,…12 Punkte aus den ersten 4 Spielen.“ Doch jedem war bewusst, Wettmar ist eine ganz andere Hausnummer als Burgwedel.

 

 

Das zeigte sich von Anfang an, Wettmar war wacher und spritziger. Alexander Dreyer, der einen schlechten Sonntag erwischte, mit dem Fehlpass nach 5 Minuten und schon stand es 1:0 für den Gastgeber. Die Nervosität bekamen wir in der Folge nicht so recht raus. Zögerlich gingen wir gegen robuste Wettmarer in die Zweikämpfe. Nach und nach erspielten wir uns dann auch über unsere stärkere linke Hälfte mit Kevin Menzel und Simon Zimmermann die eine oder andere Chance. Doch auch das zweite Tor der Partie erzielten auch die Hausherren, nach langem Pass behinderten Dreyer und Balkenholl sich gegenseitig an der Strafraumgrenze, das 2:0 war nicht mehr zu verhindern (37. Min.). Plötzlich eine Zeigerumdrehung später zappelte der Ball wieder im Netz, diesmal auf der Gegenseite. Simon Zimmermann mit einer herrlichen Direktabnahme nach Vorlage von Alexander Depenau. Jetzt schienen wir auch im Spiel angekommen doch in der 41. Minute verteidigten wir eine Ecke miserabel, sodass die auf den ersten Pfosten gezogene Flanke per Kopf links von Dreyer einschlug, der in dieser Szene machtlos war.

 

Zur zweiten Halbzeit nahm Kallmeyer zwei Wechsel vor: Johann Thorns für Fabian Lyke und Tizian Schimski für Tobias Zimmermann sollten für neuen Schwung sorgen. Mit Rückenwind spielten wir nun in der Tat etwas mutiger nach vorne, doch klare Gelegenheiten blieben Mangelware. Weiter ging Wettmar robust zur Sache und kaufte uns so immer wieder den Schneid ab. In der 71. Minute der nächste Schock nach langem Ball in den Strafraum war der Wettmarer Angreifer etwas schneller am Ball als unser Keeper, den vors das Tor fliegende Ball beförderte Thorns unglücklicherweise zum 4:1 ins eigene Tor.

 

Als Daniel Ballkenholl in der 79. Minute nach Simon Zimmermanns genauer Ecke zum 4:2 einköpfte, keimte nochmal etwas Hoffnung auf. Doch nur drei Minuten später die Ernüchterung, als Dreyer im Strafraum zu spät kam und den gegnerischen Angreifer zu Fall brachte und sich dabei selbst am Sprunggelenk verletzte (Innenbandzerrung). Da wir zu dem Zeitpunkt allerdings schon das Wechselkontigent ausgeschöpft hatten (60. Minute Nils Höpner für Maximilian Möricke) schickte Kallmeyer Angreifer Robin Günther ins Tor, der den fälligen Strafstoß parieren konnte! So beendeten wir die Partie zu zehnt und hielten das Ergebnis.

 

Nun heißt es Kopf wieder freimachen, denn schon drei Tage später geht es im Pokal gegen TuSpo Jeinsen (3.Kreisklasse) im ,,Krombacher Kreispokal“ weiter und Sonntag fahren wir zum Auswärtsspiel nach Aligse und wollen dort in die Erfolgspur zurückkehren!

 

Fußball Termine

Keine Termine

Fußball Impressionen